.Lost Moon.
This is
Lost Moon

Ein Mensch kann nie ein Engel werden.
Aber wer es trotzdem immer wieder versucht,
kann vielleicht den Himmel berühren.
- Keshyr Nheira -

Lügen-Standard

Gehört Lügen heutzutage eigentlich zum Standard? Täglich belügen mich so viele Menschen, dass man meinen sollte, ich gewöhne mich langsam daran. Manchmal wäre ich gerne leichtgläubiger oder wenigstens weniger geduldig.
23.5.12 09:44


Ist es nicht seltsam?





Ist es nicht seltsam, dass wir vom Glück glauben, wir hätten es verdient,
aber vom Unglück denken wir, es wäre nicht gerecht?
Ist es nicht seltsam, dass Erfahrungen, die wir für immer vergessen wollten,
uns am längsten in Erinnerung bleiben,
aber Momente die wir festhalten wollen, so schnell an Deutlichkeit verlieren?

Ist es nicht seltsam, dass wir darauf bestehen für eine Sache kämpfen zu dürfen,
es aber lästig finden, um etwas kämpfen zu müssen?
Ist es nicht seltsam, dass wir in guten Zeiten voller Optimismus sind,
aber in schlechten Zeiten uns jegliche Zuversicht fehlt?

Ist es nicht seltsam, dass das Gegenteil von Liebe Gleichgültigkeit ist,
das Gegenteil von Gleichgültigkeit jedoch auch Hass sein kann?
Ist es nicht seltsam, dass wir unser Leben lang das Glück in der Liebe suchen,
anstatt unser Leben zu lieben und darin das Glück zu finden?

Ist es nicht seltsam, dass Freudentränen genauso schmecken,
wie die aus Schmerz und Kummer,
sie unserem Leben jedoch einen völlig anderen Geschmack verleihen?
Ist es nicht seltsam, dass wir es genießen alleine sein zu können,
jedoch daran verzweifeln, wenn wir alleine sein müssen?

Ist es nicht seltsam, dass alles gegeben zu haben manchmal zu wenig sein kann,
und es einem irgendwann zu viel wird nichts zu bekommen?
Ist es nicht seltsam, dass wir viele Dinge erst klar sehen, wenn wir die Augen schließen,
und manchmal ein dunkler Schatten etwas ins rechte Licht rückt?

Ist es nicht seltsam, dass man etwas finden kann ohne danach gesucht zu haben,
und das alle diese Fragen irgendwo auch Antworten sind?

20.5.12 15:22


Erbärmlich

Ich hatte vergessen, wie verletzend ein "Nein" sein kann. Vielleicht wollte ich mich auch nur nicht daran erinnern. Gerade fühlt sich dieses Wort an wie eine Ohrfeige, doch noch viel schmerzhafter ist meine Dummheit. Habe ich ihn gerade wirklich gefragt, ob ich ihn umarmen darf? Wann bin ich so erbärmlich geworden? So verzweifelt? Verdammt - warum kann ich diesen Moment nicht rückgängig machen?
19.5.12 00:22


Der erste Schritt in die nächste Richtung

Ein neuer Blog. Mal wieder. Vielleicht, weil ich die alten Texte nicht mehr ertrage. Vielleicht auch, weil ich die Dinge, die geschehen sind, noch immer nicht ganz wahrhaben möchte. Die Unwirklichkeit der Realität macht mir Angst. Wie soll das alles nur enden? Wer bei all diesen Dingen nicht verrückt wird, verdient meinen Respekt. Welcome to my life.
18.5.12 22:48